Keine Experimente vor dem Standesamt…

An diesem Tag hatte es vorher noch wie aus Eimer geregnet. Für unser Paarshooting erwischten wir aber eine Regenlücke und nutzten diese auch aus.

Da Christoph und Lena aber noch auf das Standesamt mussten sind wir auf Nummer sicher gegangen um die Tracht und die Schuhe nicht schmutzig zu machen. Hier machen wir auch keine Experimente, denn nichts wäre schlimmer als im verschmutzten Brautkleid zur Trauung müssen.

Natürlich war es aber für die Zwei auch wichtig, dass wir ein Set mit Ihren tollen Hochlandrindern machen, zumal die Herde auch noch 4 junge Kälbchen hatten.

Wir haben uns auf unsere Kenntnisse in der Bildbearbeitung verlassen und das Set trotz Flatterband und Einzäunung vor der Einzäunung zu machen.

Wir waren zu zweit und Janina und ich hatten eine andere Perspektive.

Und nach der Bildbearbeitung hatten wir solche schönen Fotos.

Nach der Bildbearbeitung

Alex, nach unserer Retusche
Nach der Bildbearbeitung waren die Rinder "frei"

So eine Retusche ist natürlich aufwändiger und die Bearbeitungszeit für ein finales Foto liegt hier zwischen 1h und 1,5h

Im nachstehenden Video seht Ihr die Bearbeitung eines Fotos im Zeitraffer.

Ihr wollt mehr zu der Hochzeit auf dem Bauernhof sehen?

Auf unserer Webseite LoNi-Hochzeitsfotografie findet Ihr die ausführliche Dokumentation dazu.