Arbeitsunfall vor dem Shooting…

Erst wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte als Alex mit seiner Frau und seinem Sprössling am vereinbarten Treffpunkt angekommen ist.

Aber ich gebe es zu – wir mussten alle lachen, denn mitten auf der Stirn hatte sich Alex auf der Arbeit eine große Platzwunde zugezogen, die entsprechend auch genäht und verarztet, aber eben auch von weitem her super gut sichtbar war.

Das Shooting absagen wäre zu schade gewesen. Wir alle haben wir uns auf den Tag gefreut, denn wir haben uns auf der Hochzeit der beiden noch vor Corona das letzte mal gesehen. Hinzu kam, dass sie auch noch eine längere Anfahrt hatten und alles hat sonst ja auch gepasst.

Die Stimmung war super, das Wetter spielte mit und wir haben eine tolle Location gehabt für das Shooting.

Ich hab ja Photoshop und solche Dinge sind für uns kein Problem.

nachher

Alex, nach unserer Retusche

Die Retusche war mit Photoshop schnell erledigt.

Im Video seht Ihr wie wir das gelöst haben und es sind nicht mal Narben zurück geblieben 😀